Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Existenzgruendung-Geschaeftsidee-Gruenderregion> Recht> Beschränkungen
Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen

Recht

Beschränkungen

Für bestimmte Branchen und Berufe gelten abweichend vom Grundsatz der Berufs- bzw. Gewerbefreiheit besondere Regelungen bezüglich der Ausübung bestimmter selbständiger Tätigkeiten.

Ein zulassungspflichtiger Handwerksbetrieb darf nur gegründet werden, wenn die Voraussetzungen für die Eintragung in die Handwerksrolle (i. d. R. Meister) vorliegen. Auskunft und nähere Informationen hierzu erhalten Sie bei der Handwerkskammer (HWK) für Oberfranken. Ansprechpartner dort ist Herr Reinhard Bauer, Tel.: (09 21) 9 10-1 16, E-Mail: reinhard.bauer@hwk-oberfranken.de.

Um sich als Makler selbständig zu machen, muss der Betreffende zuverlässig sein und in "geordneten" Verhältnissen leben.

Auch der Handel mit Arzneimitteln oder Waffen unterliegt speziellen Vorschriften.

Informieren Sie sich deshalb über die Gewerbefreiheit Ihres Berufsbildes oder Ihrer Branche bei der Industrie- und Handelskammer bzw. der Handwerkskammer für Oberfranken bzw. bei Ihren Kammern vor Ort.

Wenn Sie ein Lebensmittelgeschäft oder einen Supermarkt eröffnen wollen, benötigen Sie unter bestimmten Voraussetzungen (etwa beim Verkauf gefahrbehafteter Lebensmittel, z. B. Fischen) eine amtsärztliche Bescheinigung (Gesundheitszeugnis). Nähere Auskünfte erhalten Sie beim Gesundheitsamt.

Gleiches gilt übrigens auch für Gastwirte. Als Gastronom müssen Sie ebenfalls ein Gesundheitszeugnis und einen Nachweis über die Teilnahme an einem Unterrichtungsverfahren bei Ihrer IHK nachweisen. Information erhalten Sie bei Frau Birgit Schönmann, Tel.: (09 21) 8 86-2 19, E-Mail: schoenmann@bayreuth.ihk.de.

Für manche Berufsgruppen - Architekten, Anwälte, Ärzte, Notare und Steuerberater - existieren Standesorganisationen, die strenge Regeln besitzen. Wer sich in diesen Berufsfeldern selbständig machen will, muss Mitglied der jeweiligen Standesorganisation werden und bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Deshalb müssen Sie in diesen Fällen frühzeitig Kontakt zu der jeweiligen Vereinigung aufnehmen.

Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen

Termine

Neuer Leitfaden durch den EU-Förderdschungel

Die Bayerische Staatsregierung stellt eine Broschüre bereit, die zielgenau für Bürger, Kommunen, Unternehmen und andere Inter-essierte die vorhandenen EU-Fördermöglichkeiten darstellt. Gleichzeitig wird ein völlig neuer Internetauftritt mit weiterführenden Informationen angeboten.

Weitere Ansprechpartner: