Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Existenzgruendung-Geschaeftsidee-Gruenderregion> Recht> Rechtsformwahl
Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen

Recht

Rechtsformwahl

Die Wahl der Rechtsform Ihres Unternehmens sollte nach wirtschaftlichen, rechtlichen und steuerlichen Gesichtspunkten erfolgen. Generell können Sie davon ausgehen, dass es die ideale Rechtsform für Ihr Unternehmen nicht gibt.

Gleichgültig, für welche Form Sie sich entscheiden, Sie müssen Vor- und Nachteile einkalkulieren. Eine ganz bestimmte Rechtsform, die heute die beste ist, muss dies nicht auf Dauer bleiben.

Folgende Aspekte sollten Sie bei der Wahl der Rechtsform bedenken:

  • Haftung/Risikoverteilung
  • Geschäftsführung
  • Gewinn-/Verlustverteilung
  • Eigen-/Fremdfinanzierung
  • Überschaubarkeit und Handhabung
  • Kosten
  • Nachfolgeregelung
  • Steuerliche Gesichtspunkte

Unternehmensgründer entscheiden sich häufig für das Einzelunternehmen, der Übergang in eine andere Rechtsform erfolgt oftmals später. Nachfolgend soll Ihnen ein kurzer Überblick über die wesentlichen Merkmale der wichtigsten Rechtsformen gegeben werden. Sie sollten bei Ihren Entscheidungen einen kompetenten Berater hinzuziehen. Denn gesellschaftsrechtliche Entscheidungen haben Folgen, die über das Gesellschaftsrecht hinausgehen.

Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen

Termine

Neuer Leitfaden durch den EU-Förderdschungel

Die Bayerische Staatsregierung stellt eine Broschüre bereit, die zielgenau für Bürger, Kommunen, Unternehmen und andere Inter-essierte die vorhandenen EU-Fördermöglichkeiten darstellt. Gleichzeitig wird ein völlig neuer Internetauftritt mit weiterführenden Informationen angeboten.