Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Existenzgruendung-Geschaeftsidee-Gruenderregion> Glossar> V
Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen

Glossar - V

Venture-Kapital

Hierbei handelt es sich Risiko- oder Wagniskapital, das eine alternative Finanzierungsform ist. Es wird in der Regel dem Eigenkapital von nicht börsennotierten, jungen, technologieorientierten Unternehmen zugeschlagen. Diese Finanzierungsform läuft nicht über den Kapitalmarkt sondern erfolgt direkt, stellt also so genanntes privates Beteiligungskapital ("private equity") dar.

Der Anteil des Venture-Kapitals am Eigenkapital übersteigt in der Regel 50 % nicht. Der Unternehmer behält also die Hauptentscheidungskompetenz. Es wird außerdem meist zinslos überlassen. Der Gewinn des Kapitalgebers entsteht durch die Steigerung des Unternehmenswertes.

Risikokapitalgeber und Unternehmer gehen eine strategische Partnerschaft ein. Der Kapitalgeber steuert dabei seine Erfahrungen und sein Wissen bei. Nach meist 2 bis 5 Jahren strebt der Kapitalgeber eine gewinnbringende Veräußerung seines Unternehmensanteils an.

Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen